Osteopathie Erwachsene

Die Osteopathie geht davon aus, dass der Körper aus drei Systemen besteht, die sich gegenseitig beeinflussen:

 

Dem Bewegungsapparat, den inneren Organen und dem cranio-sacralen System (cranium = Schädel und sacrum = Kreuzbein, und der Wirbelsäule als Verbindungsstück). Wenn alle drei Teile sich harmonisch miteinander bewegen und ohne Einschränkung funktionieren ist der Organismus gesund.

 

Der osteopathisch arbeitende Therapeut forscht immer nach der Ursache des Schmerzes und löst die Spannungen mit seinen Händen. Durch die wiederhergestellte Bewegungsfreiheit unterstützt der Therapeut auch die Selbstheilungskräfte des Patienten.

Physiotherapie